Mittwoch, 8. Juni 2016

27/2016 - der 8. Geburtstag

Lennart feierte gestern seinen 8. Geburtstag. 
Ja, die Zeit rennt...leider oder Gott sei Dank...alles hat sein Für und Wider.
Er ist stolz schon 8 zu sein und in die dritte Klasse zu kommen und ich hadere der 48 entgegen...

Anläßlich seines Geburtstages dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, er bekommt eine Torte - im FC Bayern Stil....ich hatte mir seeeeeeeeehr viel vorgenommen...
Ebenso habe ich die Einladungen für den Kindergeburtstag in den Farben blau, rot und weiß gehalten. 

Die Einladungen sind jetzt recht schlicht geworden...


Und nun zur Torte. 
Drei Tage nimmt das Bauen einer solchen Torte in Anspruch. Und wer denkt, nach drei Tagen kann die nicht mehr schmecken, der irrt!

Das Grundgerüst unserer Bayern Torte bildet ein rot/blauer Marmorkuchen, den ich Samstag gebacken habe
Der ist beim Backen  ganz schön aufgegangen und erinnert eher an einen Vulkan als an eine Torte...


Der Kuchen mußte nun über Nacht vollständig auskühlen, damit ich ihn sonntags schneiden konnte, ohne daß er auseinanderfällt.
Ich legte den Tortenring auf den Kuchen, sodaß ein Rand übrig bleibt und schnitt die Mitte heraus. Anschließend schnitt ich die Mitte noch einmal  in der Mitte quer durch.
Nun legte ich den Boden in den Tortenring und paßte diesen dem Boden an. Auf den Boden setze ich den Rand.
Das sah so aus:


Ich habe eine sich drehende Tortenplatte, damit ich den Kuchen auch gut von allen Seiten bearbeiten kann.
In das Loch füllte ich auch am Sonntag die Schokoladen Cheesecakecream.....boah, die ist so lecker....
Rezept ist für den Thermomix in der Rezeptwelt zu finden.
Nachdem der Kuchen gefüllt war, schnitt ich noch den ügel des Deckes ab, damit der Deckel auch schön gerade ist. Dann kam der Deckel auf die ganze Chose und mußte nochmal über Nacht kühlen.
Davon habe ich kein Foto ;)
Ich bereitete Sonntag auch die Ganache zu, das ist die Schokoladencreme (man kann auch amerikanische Buttercreme nehmen), die nachher komplett um den Kuchen gestrichen wird. ich hab sie aus weißer Kuvertüre und Sahne gemacht.
Auch die mußte über Nacht fester werden.

Montag gings dann in die Endphase. 
Und das mußte klappen, ich hatte für alles nur einen Versuch. Wenn der nicht klappt, ist die Torte versaut.
Die Creme um den Kuchen braucht man, damit der Ausrollfondant hält. Nur am trockenen Kuchen hält die nicht!!! Wichtig!!!!
Also begann ich den Kuchen einzucremen...das war gar nicht so leicht, denn es lösten sich immer Krümel.
Aber ich hatte so viel Ganache, daß der Kuchen doch noch komplett in weiße Schokolade gehüllt werden konnte...
Man muß auch ziemlich genau arbeiten, die Ganache muß sehr glatt verstrichen werden, denn sonst sieht man das nachher beim Fondant. Das ist wie beim Tapezieren, die Wände müssen unter der Tapete auch ganz glatt sein...

Die Ganache wurde bei dem warmen Wetter auch recht flott weicher....ich mußte also auch zügig arbeiten.
Danch kam der Kuchen dann wieder zum fester werden für ein paar Stunden in den Kühlschrank.
 So sah er nun aus:


Abends, als Lennart schon schlief, ging es dann ans Ausrollen des Fondants und das Bedecken der Torte....der Fondant war schön weich und ließ sich hervorragend kneten und rollen - immer mit etwas Puderzucker, damit er nicht klebt.
Es ging überraschend gut von der Hand. 
Das Bedecken war kein großes Problem. Er riß an zwei Stellen, aber dann hab ich etwas Fondant draufgepappt und glatt gestrichen....den Kindern fällt das nicht auf.
Danach habe ich dekoriert und mit Haube in den Keller gestellt für den nächsten Morgen.
Im Kühlschrank zieht der Fondant Feuchtigkeit und könnte sich wellen habe ich gelesen....also ließ ich das mit dem Kühlschrank.

Und so sah die Torte dann schlußendlich aus:



 Die Buchstaben LENNART habe ich aus rotem Fondant mit Formen gestanzt und mit Zuckerkleber aufgeklebt.


Der Aufleger mit dem Logo ist aus Eßpapier - also gewissermaßen auch Papier... ;)
Deswegen möchte ich mit dieser Torte an der Junichallenge von irishteddy´s teilnehmen. ich hoffe, das geht!!! Aber das wird Iris mir sicher sagen :)
Blau, weiß und rot hab ich ja verwurstet...nicht EM, aber Fußball ;)

Kind hat sich riesig gefreut.



Ohne diesen Blog hätte ich die Torte sicher nicht geschafft!! Danke für das Tutorial!!!


1 Kommentar:

Sylvia Klapf hat gesagt…

Tolle Torte geworden, ganz schön aufwändig so einen Bayern -Fan zu beköstigen;-) dass Dein Sohn sich da gefreut hat, kann ich mir gut vorstellen ;-) GLG Sylvia